Chausson Twist v697
VanLife

Chausson Twist v697 2019 was hat er und was nicht

Im Herbst letzen Jahres hatte ich den Chausson Twist v697 bei der Caravan-Company Wolfrum in Raubling bestellt. Dank der guten Beratung und eines verlockenden Messeangebots orderten wir das Fahrzeug unbesehen. Die Berichte und Test von Chausson lasen sich durchaus positiv, waren jedoch sehr rar gesät. Das liegt vermutlich daran, das die Platzhirschen in Deutschland innländische Hersteller wie Hymer, Pössl, Knaus oder Dethleffs sind.

Ebenso erging es mir bei weiteren Recherchen zu folgenden Themen:

  • Informationen dazu welche Laderegler verbaut sind. Ob das nur ein Trennreleais oder bereits ein Ladebooster ist. Das wäre wichtig um zu entscheiden ob es sich lohnt eine Solaranlage einzubauen.
  • Wo ist die Wohnraumbatterie verbaut? Unterm Beifahrersitz? Wäre blöd, denn dann muss ich einen neuen Platz für den Subwoofer suchen.
    Überhaupt – wie klingen den den die vier verbauten Lautsprecher?
  • Welche Dachfenster sind verbaut?
  • Brauche ich andere Dichtungen oder hilft ein Dachspoiler, weil es ab 130 km/h zu laut wird?
  • Welche Toilette wird im Chausson Twist v697 verbaut? Ist es eine Thetford? Macht eine SOG Toilettenentlüftung Sinn?
  • Welches Dachprofil hat den der 2019er Ducato den ich bekomme?

Fragen über Fragen die ich erst beantworten kann wenn das Fahrzeug bei uns auf dem Hof steht. Die Zeit in der das Fahrzeug noch in der Vermietung beim Händler ist, ist grausam. Man beschäftigt sich die ganze Zeit mit Fragen wie den obigen. Die große Frage ist also – Was hat er und was nicht?!

Ein Tipp für Wohnmobil Neukäufer – all das vorher schon abfragen!

Die Zeit bis zur Auslieferung, in diesem Fall Ende Juni, oder bis zum Erhalt kann man dann schon zur Recherche nutzen.

In unserem Fall wussten wir zumindest schon, das wir eine lange Markise mit Außenbeleuchtung, komplette LED-Ausstattung, einen Kühlschrank mit Gas, 12 Volt und 230 Volt Umschaltung bzw. Nutzung, zwei Dachluken und eine SAT-Anlage haben.
Wie war das mit dem Platz am Dach für Solarkollektoren oder Reling oder Dachträger?

Ach ja – eine Autoradio mit Navi wollten wir ja auch noch einbauen. Drei Sachen wissen wir: die Anschlüsse für die Rückfahrkamera sind vorbereitet. Wir brauchen also keine weniger zuverlässige und ruckelige Bluetooth-Kamera.. Die Größe ist des Einbauschacht ist Doppel-Din und vier Lautsprecher sind bereits eingebaut. Einige sehr interessante Videos zum Einbau haben wir in Youtube gefunden. ARS24 bietet hier sehr gute Anleitungen.

Wie geht es weiter mit dem WoMo?

Im September wird es endlich soweit sein, dass wir unseren Chausson Twist v697 in Empfang nehmen können. Dann wird das ganze Fotostudio eingeräumt, ein paar Utensilien, die man ständig für einen schnellen Trip dabei haben möchte (siehe Checkliste Inventar). Nach dem wir die erste Nacht in unserem POTSCHn (ist bairisch und heisst Hausschuh – was wiederum Chausson im französischen bedeutet) geschlafen haben, werde ich ihn inspizieren und berichten, was so alles verbaut ist, wie es zugänglich ist und was man später so alles noch daraus und damit machn kann.

Lasset den Spaß beginnen…